Was gibt es für Gestaltungsvorgaben bei den Signalen? Was muss beim Einsatz der Signale beachtete werden?
Bei den Signalen muss bedacht werden, dass sie schon aus weiter Ferne schnell und korrekt interpretiert werden müssen und man sie unter keinen Umständen falsch interpretieren darf. Sie müssen nach Möglichkeit auch von Leuten interpretiert werden können, die die Signale nicht kennen. Die Formen und Farben für die Signale sollte man nicht ändern, denn diese sind in den Köpfen der Leute verankert und dies hilft der schnellen Interpretation. Auch sind diese Farben oft leuchtend.

Beispiele:

  • Rot = Verboten
  • Grün = Erlaubt
  • Blau = Gebot
  • Orange = Vorsicht

 

  • Runde Signale = Verbote
  • Dreieckige Signale = Warnsignale
  • Viereckige Signale = Gebotssignale 

 

 

Speziell bei den Signalen muss bedacht werden, dass diese unter keinen Umständen falsch interpretiert werden dürfen, weil dies ansonsten verheerende Folgen haben könnte.

  • Dienen oftmals als Warnung oder Vorschrift.
  • Keinen oder kaum Text (z.B. STOP)
  • Für jede betroffene Person verständlich.
  • Auffällig gestaltet
  • Signale haben eine eindeutige Botschaft
  • Auffällige Farben

Suche